Ministerin Von der Leyen in Eckernförde

Ursula von der Leyen war heute zu Gast am Marine Standort Eckernförde.

Zusammen mit ihrer Amtskollegin, der norwegischen Verteidigungsministerin  Ine Marie Eriksen Söreide, wurde eines der neusten U-Boote der Deutschen Marine (Klasse 212A) besichtigt. Die norwegische Marine plant in den kommenden Jahren sechs       U-Boote dieser Klasse zu kaufen.
Gebaut werden diese auf der Werft Thyssen Krupp Marine System, in Kiel.

Auch Ursula von der Leyen kündigte an, den Standort in den folgen Jahren zu modernisieren und auszubauen.
Zur Zeit ist der Standort Eckernförde mit rund 3000 Dienstposten besetzt.
Für die weitern Sanierungsprojekte , in den nächsten Jahren, sollen rund 260 Millionen Euro investiert werden.
Ganz oben auf Liste stehen hierbei die Modernisierung und Sanierung der Unterkünfte und der Hafenanlagen.

Mit der Zeit soll in Eckernförde der zweit größte Marinestützpunkt, nach Wilhelmshaven, entstehen.

Die CH53GA brachte zahlreiche Pressevertreter aus Berlin mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.